I_m_in_love_with_a_country.__tibet__china__travel

Januargebloggt: Reise in den Westen

Geografisch:
Beijing.
Malaysia.
Auf dem tibetischen Hochplateau.
In einer ganz wunderbaren Beijinger Bar.
In Xining und um Xining herum (Qinghai).
Auf 4500 Metern über Normalnull.
In Yushu, umgeben von schneebedeckten Bergen.
In einer überquellenden Handelsstadt.
In Chinas Provinz mit dem schärfsten Essen.

East_German_memories_in__Beijing__China__798__igersbeijingMore__Tibet_love__Yushu___China_.__latergram__nofilterMarket_towns_still_exist_and_they_re_amazing_3__Ganzi___Tibet___China_

Literarisch:
“Dataclysm” von Chris Rudder (nicht besonders gut).

Filmisch:
Doctor Who Christmas Special <3
Fast and Furious 6 (im Bus, unfreiwillig).

Kulinarisch:
Yakbuttermilchtee.
Tibetische Reis-Fleisch-Suppe.
Muslimische Nudeln (so much nom).
Sichuan Style Jiaozi-Suppe.
Tibetische Nudeln mit Yak- und Rindfleisch.
Yakfleisch direkt mit dem Messer aus der Schüssel.
Die besten Jiaozi Beijings (angeblich).

Life_s_chill.__beijing__china__igersbeijing__streetfood_chinesefoodporn__Sichuan_StylePost_Gin_Paper_Plane_-_Drinks_finish_quickly_when_you_re_in_good_company.__Location_BBC___Beijing___latergram__ChinaDinner_time___chinesefoodporn__beijing__ChinaTibetan_Food_Porn_Rice_and_meat_soup_and_butter_tea_3__Yushu___China_Big_Meat_Noodles_and_sunshine_in_Ganzi___China___chinesefoodporn

Musikalisch:
Woodkid.
Enter Shikari (Konzertnostalgie).
The Glitch Mob als Soundtrack für Masterbewerbungen.
Mizuki´s Last Chance für beste ChipTunes.
Cro, weil ich einen Ohrwurm hatte.
Rotten Christ, weil ich an Weihnachten in Deutschland denken musste.

Journalistisch:
Über das, was Chinesen im Internet suchen und finden.
Fernostwärts 009 zum Leben in Beijing.
Fernostwärts 010 zu chinesischer Identität, Leben in China als Ausländer allgemein und kognitiver Dissonanz.
Reisegetumblrt mit vielen Bildern (ein Text für jeden Tag unterwegs).

Gelernt:
Wie sich Höhenkrankheit anfuehlt (spoiler: nicht gut).
Ich sollte dringend mehr in den tibetischen Regionen im Westen reisen.
Es gibt noch vollkommen unberührte Klöster mit so etwas wie perfekter Stille in China.
Wie man sich auf Tibetisch bedankt (¨Garenqie¨) und begrüsst (¨Dschachidele¨).
Es gibt noch so viel in China zu bereisen und zu sehen, dass ich gut nochmal ein ganzes Jahr hier verbringen könnte.
Auf ein Neues: Wie anders als Beijing und Shanghai China sein kann.
Dass man durch die tibetischen Regionen reisen muss, um eine Woche lang keine anderen Ausländer zu sehen.
Das Yakbuttertee salzig, aber nicht schlecht schmeckt.

I_m_in_love_with_a_country.__tibet__china__travelTempleporn_Hayao_Miyazaki_feat.__Tibet__ChinaFrom_the_series_Chinese_guys_doing_things_while_smoking__china__beijing__igersbeijing

Neue Pläne:
Mehr in Tibet reisen, vielleicht im Sommer.
Meinen ersten englischen Artikel gedruckt in der Hand halten.

Breakfast_time_in_Kangding___China.__nofilterIMG_20150106_083029-03Don_t_take_a_picture_of_me._You_can_take_a_picture_of_my_pineapples.__Beijing__china__798IMG_20150107_141852-03IMG_20150108_171852-03IMG_20150106_083625-03

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *